Rezept: vegane Dattelpralinen

Rezept: vegane Dattelpralinen

Eingetragen bei: Vegan | 0

Vegane, rohkost Dattelpralinen – super schnell und einfach

Ich liebe es, neue leckere Rezepte auszuprobieren und zu erfinden. Kochen bzw. Leckereien zubereiten (muss ja nicht immer gekocht sein) ist meine kleine Leidenschaft.

Heute habe ich ein super schnelles, leckeres Rezept für dich. Eine Nascherei. Dattelpralinen. Super gut zum verschenken oder zum selbst genießen.

Die Dattelpralinen schmecken nicht nur sehr lecker, sie sind auch noch gesund. Eine gesunde Nascherei. Ohne extra Zugabe von Zucker, denn die Datteln sind süß genug.
vegane Dattelpralinen

  • Zutaten:
  • 10 Datteln
  • 3EL Buchweizen
  • 3EL Sonnenblumenkerne
  • 1EL Kokosraspel
  • ca. 2-3EL Hanfmehl
  • etwas Wasser

Zubereitung:
Die Datteln etwas klein schneiden, in den Mixer und etwas klein mixen.
Anschließend die Sonnenblumenkerne, den Buchweizen und die Kokosraspel dazu geben und alles zusammen mixen.
Nun etwas Wasser dazu, nicht sehr viel, vielleicht 1-2 Schnapsgläschen.
Die ganze Masse nochmals etwas mixen.

Jetzt alles in eine Schüssel geben. Die Masse ist noch etwas flüssig und klebrig. Ca. 2-3 EL Hanfmehl dazu geben und alles gut durchrühren. Wenn du den Teig noch zu klebrig findest, kannst du noch ein bisschen mehr Hanfmehl dazu geben.

Aus dem Teig werden kleine Kügelchen gerollt. Dazu brauchst du eine Schüssel mit etwas Wasser und eine Schüssel mit Kokosraspel.
Nun ein bisschen von der Masse nehmen, die Finger kurz ins Wasser tauchen und eine schöne Kugel rollen. Anschließend die Kugel in die Kokosraspel legen und etwas hin und her rollen, bis überall Kokosraspel kleben.
Das machst du jetzt so lange, bis der ganze Teig weg ist. Und schon sind die Dattelpralinen fertig.
Am besten bewahrst du sie im Kühlschrank auf. Ein paar Tage halten sie, doch nicht allzu lange, denn dann riechen sie ein bisschen nach Alkohol, das heißt, sie fangen das Gären an 😀

Das Video zum Rezept:

Ich wünsche dir viel Spaß beim zubereiten der Dattelpralinen, lass sie dir schmecken.

Hinterlasse einen Kommentar