roh-veganer Erdbeerkuchen super einfach selbst gemacht

roh-veganer Erdbeerkuchen super einfach selbst gemacht

Eingetragen bei: Vegan | 0

Gerade gibt es super leckere Erdbeeren. Da muss man doch unbedingt einen Erdbeerkuchen machen.
Wir wollten aber nicht einfach einen Kuchen backen oder einen Boden mit Erdbeeren belegen, wo Tortenguss oben drauf kommt. So wie man es traditionell jedes Jahr macht. Nein wir wollten nicht nur einen Kuchen, wir wollten einen Kuchen mit wertvollen und nahrhaften Zutaten, der nicht nur sehr lecker schmeckt, sondern auch noch super gesund ist.
Wir verzichteten auf weißen raffinierten Industriezucker und auch auf Gluten.
Als Alternative zu Zucker verwendeten wir Xylit (Birkenzucker) und der Boden besteht aus verschiedenen Nüssen und Datteln.
Ich werde alle Zutaten verlinken. Alle Zutaten findet ihr aber auch in einem Bioladen.

So nun aber zum Rezept.
Was du dazu brauchst:
Für den Boden:

Für die Cremes:
wir haben zwei verschiedene Cremes gemacht
Die erste besteht aus:

die zweite Creme besteht aus:

  • 500g (eine Schale) Erdbeeren
  • den Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL Xylit
  • 2 TL Guakernmehl

Wir haben alles im Hochleistungsmixer (Ultratec) zubereitet.
Als erstes den Boden. Einfach alle Nüsse in den Mixer geben und so lange mixen, bis eine bröselige Masse entsteht.
Dann den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand etwas mit Kokosöl einreiben.
Die Masse in die Springform geben, gut verteilen und festdrücken.

Als nächstes wird die erste Creme zubereitet. Dazu die Cashews in den Mixer geben, Xylit, Wasser und Guakernmehl dazu und alles gut durchmixen.
Nach dem Mixen die Masse in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.

Jetzt kommt die Erdbeercreme. Die Erdbeeren waschen und vom Grün befreien.
In den Mixer geben, Xylit, Guakernmehl und Zitronensaft dazu und wieder alles gut durchmixen bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
Die Masse in die Springform geben und wieder gut verteilen.

Zum Schluss den Kuchen noch mit Erdbeerhälften und ein paar Kokosflocken dekorieren.

Ganz wichtig!!! Der Kuchen muss in den Kühlschrank!!! Sonst zerläuft er.
Vor dem servieren, am besten sogar für eine halbe Stunde ins Eisfach.

Das Video zum Rezept:

Viel Spaß beim ausprobieren,
Alles Liebe
Alina

Verfolgen flechthexe:

Flechtwerkgestalterin

Hi, ich bin Alina. Flechtwerkgestalterin// das ganze Jahr über Barfußläuferin// Naturmensch// Handwerkerin// Kräuter und Pflanzenfreak// Veganerin// Minimalistin// Ich hab diesen Blog gestartet um das was mich interessiert mich euch zu teilen :)

Hinterlasse einen Kommentar