veganen Joghurt selber machen – Mandeljoghurt

veganen Joghurt selber machen – Mandeljoghurt

Eingetragen bei: Vegan | 0

Veganen Joghurt selber machen? Ist das möglich? Es gibt ja schon allerhand pflanzliche Joghurtalternativen zu kaufen. Neben Sojajoghurt gibt es auch Joghurt aus Hanf oder Kokos. Vor allem der Kokosjoghurt ist super teuer und es fallen Unmengen an Plastikmüll an.
Daher es es doch viel umweltfreundlicher und günstiger, wenn man sich seinen veganen Joghurt selbst macht und super einfach ist es auch.
Joghurt enthält wertvolle Milchsäurebakterien, die sehr gut für unsere Darmflora ist. Aber nicht jeder Joghurt enthält die Guten. Es gibt nämlich unterschiedliche Michsäurebakterienkulturen und nicht alle haben eine positive Wirkung auf unseren Darm. Wir wollen natürlich unseren Joghurt mit den guten Bakterien machen. Daher sollte man darauf achten, wenn man sich ein Fermentpulver kauft, dass man die rechtsdrehenden Milchsäurebakterien verwendet. Zum Beispiel die Lactobazillus acidophilus Bakterien.

Es ist auch möglich, ohne dieses Fermentpulver Joghurt herzustellen. Denn Milchsäurebakterien sind überall in der Luft zu finden. Doch da werde ich erst noch einige Experimente machen und in einem anderen Artikel darüber berichten.

Wie wird veganer Joghurt gemacht?
Du brauchst dazu:

  • 200g Mandeln (oder Nüsse deiner Wahl, du kannst auch Hanf, Kokos, Cashew…nehmen)
  • 1 Liter gereinigtes Wasser
  • einen Nussmilchbeute oder ein sauberes Leinentuch
  • 1 Päckchen des Fermentpulvers
  • Und du brauchst einen Mixer, eine Kuchenmaschine oder einen Pürierstab. Ich habe einen Hochleistungsmixer, damit geht es am einfachsten.

Als erstes werden die Mandeln oder Nüsse deiner Wahl in gereinigtem Wasser eingeweicht. Gut wäre es über Nacht, aber weil ich das gerne vergesse, waren es bei mir ca. 2 Stunden.
Das macht die Nüsse weicher, damit wir sie besser mixen können. Außerdem werden so Enzyme ausgespült, das macht Nüsse leichter verdaulich. Wobei ich keine Probleme mit meiner Verdauung habe. Aber für Menschen mit Verdauungsprobleme ist dies sicher von Vorteil.

Das Einweichwasser wird weggeschüttet und die Nüsse noch mal kurz abgespült. Dann die Mandeln in den Mixer geben, einen Liter Wasser dazu und alles richtig gut durchmixen. Weil durch das Mixen Wärme entsteht, ist es wichtig, das Fermentpulver erst nach dem Mixen dazu zu geben. Sonst gehen zu viele Bakterien verloren, denn sie sind sehr hitzeempfindlich.
Die Masse nun mit dem Nussmilchbeutel abseihen. Der Nusstrester der übrig bleibt, kann man noch super zum backen verwenden. Ganz zum Schluss, kommen die Milchsäurebakterien in die Nussmilch. Gut einrühren, bis sich das Pulver vollständig gelöst hat.
Zum Schluss alles in Gläschen abfüllen und an einem warmen Ort ca. 12 Stunden stehen lassen.

Nach 12 Stunden hat sich der Joghurt oben abgesetzt und unten schwimmt die „Molke“.
Wenn der Joghurt so weit ist, muss die Molke vom Joghurt getrennt werden. Ob der Joghurt so weit ist oder nicht, kannst man durch einen Geschmackstest herausfinden. Ist er schon sauer und hat einen „Joghurtgeschmack“, dann ist er fertig. Wenn es noch zu wenig nach Joghurt schmeckt, dann einfach noch ein bisschen stehen lassen. Aber vorsicht, es kann schnell zu sauer werden.
Wenn es passt, dann einfach mit einem Löffel den Joghurt festhalten und die Molke abschütten.
Ab jetzt muss der Joghurt im Kühlschrank aufbewahrt und in wenigen Tagen verzehrt werden.
Wenn du gleich neuen Joghurt ansetzen möchtest, dann kannst du einfach einen Esslöffel von deinem frischen Joghurt in die neue Nussmilchgeben. Das kann man bis zu 20 mal machen.

So einfach ist es, sich sehr gesunden, veganen Joghurt selbst zu machen.
Falls du noch Fragen hast, hinterlasse einfach einen Kommentar 🙂

Mehr vegane Rezepte? Dann schau mal hier.

Verfolgen flechthexe:

Flechtwerkgestalterin

Hi, ich bin Alina. Flechtwerkgestalterin// das ganze Jahr über Barfußläuferin// Naturmensch// Handwerkerin// Kräuter und Pflanzenfreak// Veganerin// Minimalistin// Ich hab diesen Blog gestartet um das was mich interessiert mich euch zu teilen :)

Hinterlasse einen Kommentar