Fast ein Jahr ist es her…

Eingetragen bei: Persönlichkeitsentwicklung, Vegan | 2

Endlich wieder mehr Energie – Challenge

Fast ein Jahr war ich hier, auf meinem Blog, nicht mehr aktiv. Ich habe oft daran gedacht, mal wieder einen Blogartikel zu schreiben, bin aber nie dazu gekommen.
Der Unverpackt-Laden, den ich zusammen mit meiner Schwester, eröffnet habe, hat all meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wir haben rund um die Uhr hart gearbeitet und alles gegeben, um diesen Laden zu eröffnen. Es war eine super anstrengende und intensive Zeit, nicht nur körperlich.
Jetzt haben wir schon fast 8 Monate den Laden offen. Der Alltag im Laden ist so langsam zur Routine geworden.
Doch nun merke ich, dass die Luft raus ist. Ich wäre eigentlich urlaubsreif. Doch an Urlaub ist nicht zu denken. Wir schmeißen den Laden zu dritt. Haben also noch eine wundervolle Mitarbeiterin. Doch trotzdem können wir uns es nicht erlauben, Urlaub zu machen bzw. den Laden mal eben so für eine Woche zu schließen. 
Zur Zeit bin ich super energielos. Ich wache sehr schwer auf, habe kaum Kraft. Das mag sicher auch zum Teil an dieser krassen Hitze liegen. Aber eigentlich bin ich ein Mensch, der Sommer und Wärme über 30 Grad liebt. Normalerweise blühe ich da auf und habe super viel Energie. Dieses Jahr leider nicht. 
Ich glaube auch, dass es mit meiner Ernährung zusammen hängt. Ich lebe zwar vegan, aber das heißt ja nicht gleichzeitig gesund. Meine Essgewohnheit ist sehr unregelmäßig. Ich weiß oft nicht, was ich essen soll und bin appetitlos. Ich bin kein Frühstücksmensch, ich bekomme oft erst gegen Mittag hunger. 
Ich habe das Gefühl, dass mir einiges an Mineralstoffen und Vitaminen fehlt. Klar, um das herauszufinden könnte ich zum Arzt gehen und ein Blutbild machen lassen. Doch ich kann es gar nicht leiden, mir Blut abnehmen zu lassen und zum Arzt gehe ich auch nur sehr ungern. Wenn es mir natürlich weiterhin so geht, würde ich den Weg zum Arzt auf jeden Fall machen, aber momentan will ich das nicht.
Ein anderer großer Punkt ist das Trinken. Mir fällt es schwer, täglich genug Wasser zu trinken. Oft ist es schon Abends und mir fällt ein, ich habe ja noch gar kein Wasser getrunken.

In den ganzen letzten Monaten, ich denen ich so viel gearbeitet habe, habe ich mir kaum Zeit für mich genommen. Mir macht die Arbeit im Laden einen riesen Spaß und ich bereue es auch kein bisschen, diesen Weg der Selbstständigkeit gegangen zu sein. Doch ich habe dabei einfach mich vergessen. Es ist alles so schnelllebig. Es passieren so viele Dinge, man hat tausend Ideen im Kopf und kommt dabei gar nicht zur Ruhe. So geht es mir momentan. Ich schaffe es nicht im “hier und jetzt” zu sein! Meine Gedanken drehen sich ständig um irgendwelche Projekte und Ideen. Ich schaffe es kaum noch, den Augenblick zu genießen und alles zu vergessen.

Das alles möchte ich nun ändern! Es liegt in meiner Hand, was ich aus meinem Leben und meiner Energie mache! Und ich weiß, dass sich auf jeden Fall etwas ändern muss! Dass ich handeln muss. Denn ich habe keine Lust weiter so vor mir hin zu vegetieren. Ich möchte wieder die Energie und meinen unendlichen Ehrgeiz spüren! Ich möchte wieder in meine Kraft kommen.

Bunt und vielseitig 

Dazu habe ich mir folgendes überlegt:
Ich starte eine Challenge. 4 Wochen werde ich alles tun, um wieder in meine Kraft zu kommen. Um meine Gesundheit und mein Wohlbefinden zu verbessern und um wieder neue Energie zu bekommen.
Wie wird diese Challenge aussehen?
Ich werde alles mit der Kamera dokumentieren und auf meinem YouTube Kanal über meine Erfahrungen berichten. Nebenbei werde ich hier auf meinem Blog darüber schreiben.

Folgende Punkte möchte ich umsetzen:
– Mehr Wasser trinken! Ich möchte täglich genug Wasser zu mir nehmen. Damit möchte ich gleich morgens anfangen. Jeden morgen einen halben Liter Wasser trinken und über den Tag verteilt so viel, dass ich auf 1,5 bis 2 Liter komme.
– Regelmäßig essen. Mindestens zwei mal täglich gut essen. Viel frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Sprossen, Algen, fermentiertes Gemüse… möglichst vielseitig und bunt.
– Außerdem auf ausreichende Versorgung mit Mineralien und Vitaminen zu achten. Verschiedene Nahrungsergänzungsmittel nehmen (z.B. Vitamin B12, Sango Meereskoralle, Chlorella…) oder durch entsaften von Wildkräutern und Weizengras.
– Ausreichend bewegen! Wöchentlich Sport treiben. Joggen, Yoga, Muskelaufbau, Ausdauer, Stoffwechsel in Schwung bringen. Was ich da alles genau machen werde, weiß ich noch nicht, das entscheide ich spontan.
– Auf genug Pause achten. Täglich mindestens eine halbe Stunde Pause machen. Und auch allgemein darauf achten, dass ich genug Zeit für mich habe. Mir bewusst Zeit nehmen für z.B. Meditation, gemütlich einfach nur Tee trinken, entspannen…

So, das sind die fünf Punkte die ich in meinem Leben nun anpacken möchte!

Kennst du dieses Gefühl von Antriebslosigkeit, keine Power mehr?
Was hast du dagegen getan? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

Verfolgen flechthexe:

Flechtwerkgestalterin

Hi, ich bin Alina. Flechtwerkgestalterin// das ganze Jahr über Barfußläuferin// Naturmensch// Handwerkerin// Kräuter und Pflanzenfreak// Veganerin// Minimalistin// Ich hab diesen Blog gestartet um das was mich interessiert mich euch zu teilen :)

Letzte Einträge von

2 Responses

  1. doris

    Hallo Alina, du hast in den letzten Wochen auch viel geleistet, einen eigenen Laden zu eröffnen ist sicher nicht mal so nebenher zu schaffen, dafür bewundere ich dich auch. Aber du musst auch auf dich achten, als Veganer musst du auch Vitamin B12 zu führen und trinken ist immer wichtig. Damit hatte ich noch nie Probleme, ich habe schon immer sehr viel getrunken, ist aber auch nicht immer leicht.

    Ich wünsche dir dass du dich bald wieder erholst und zu Kräften kommst und freue mich auf weitere Videos von dir.

    • flechthexe

      Hey,
      danke für deinen Kommentar :)
      B12 supplementiere ich seit ca. 3 Wochen. Und mit dem Trinken klappt es auch echt gut zur Zeit. Mir geht es schon viiiiel besser, Danke :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere